ABG

 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsgrundlagen

Durch Entgegennahme und Unterzeichnung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Auftragsbestätigung oder durch Unterzeichnung des Bestellformulars oder Anzahlung der Offerte anerkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Deco Iris GmbH, 1740 Neyruz.

Änderungen oder Ergänzungen des ursprünglichen Vertragsinhaltes bedürfen der schriftlichen Form. Mündliche Absprachen sind unverbindlich.

Der Kunde akzeptiert die AGB mit Annahme der Offerte und/oder Auftragsbestätigung.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen den Vertragsparteien, auch wenn dies nicht ausdrücklich vereinbart wird.

Hat Deco Iris für die Einreichung einer zweiten Offerte mit erneuter Kundenberatung, und kommt es Schlussendlich  nicht zum Vertragsabschluss, so ist Deco Iris berechtigt, für die zweite Offerte  und die Beratung dem Kunden ein Honorar nach SIA-Norm 110 oder VSI-Norm in Rechnung zu stellen und die entstandenen Spesen abzurechnen.

Geistiges Eigentum + Nutzungsrecht

Das geistige Eigentum an den Plänen, Zeichnungen, Skizzen, Abbildungen und am Design von Möbeln und Inneneinrichtungsgegenständen aller Art (Nachstehend Produkte von Deco Iris genannt) sowie an den diesen Produkten von Deco Iris zugrundeliegende  Ideen ist und bleibt bei Deco Iris, auch nach Bezahlung aller Fakturen durch den Kunden. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Produkte von Deco Iris  an Dritten zugänglich zu machen, sie zu kopieren oder zur Selbstherstellung der Produkte von Deco Iris zu benützen, aber auch, gelieferte Objekte zur Herstellung von Werkstattzeichnungen zur Selbstherstellung zu benützen. Von Deco Iris dem Kunden übergebende Produkte von Deco Iris, sind bei Nichtzustandekommen eines Auftrages oder bei einer ausserordentlichen Vertragsbeendigung vollständig und mitsamt allen Vorlagen und Muster der Deco Iris zurückzugeben, ist dies nicht der Fall müssen diese in Rechnung gestellt werden.

Deco Iris hat das Recht die Skizzen und Bilder  in anonymisierter Form im Internet und Printmedien zu Dokumentations- und Werbezwecken zu verwenden. Wird dies vom Kunden nicht gewünscht, bedarf es einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung vor der Auftragsvergabe.

Vertragsrücktritt

Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, so hat er Deco Iris für die entstandenen Auslagen und eingegangenen Verpflichtungen schadlos zu halten und die angefangenen Arbeiten zu vergüten.

Lieferung

Kann Deco Iris ohne eigenes Verschulden die Lieferbedingungen nicht einhalten, so ist der Kunde weder berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, noch Schadenersatz zu fordern. Lieferfristen sind unverbindlich mit Ausnahme bestätigter Fixtermine.

Zusatzmontagen, Anpassungsarbeiten jeder Art, Spezialverpackungen für Lieferungen ins Ausland werden in Regie plus Verpackungsmaterial verrechnet.

 

Zahlungskonditionen

Für Objektkunden

  • Alle Preise verstehen sich rein netto.
  • Mindestens die Hälfte der Gesamtsumme, also 50%, ist zahlbar nach Auftragserteilung in Form einer Akontozahlung.
    Eine weitere Akontozahlung in der Höhe von 30% der Gesamtsumme ist fällig bei Beginn der Arbeit.
  • Bei langanhaltend Arbeiten  nochmals 10 %
  • Restbetrag innert 10 Tagen nach Rechnungsstellung.
  • Bei Nichteinhaltung dieser Konditionen werden Mahnspesen und ein Verzugszins von 5% erhoben.
  • Die Auftragsbearbeitung beginnt mit dem Eintreffen der Akontozahlung

 

Für Privatkunden

  • Alle Preise verstehen sich rein netto.
  • Mindestens die Hälfte der Gesamtsumme, also 50%, ist zahlbar nach Auftragserteilung in Form einer Akontozahlung.
  • Spezialrabatte sind nur abzugsfähig bei der Lieferung der Ware  max.10 Tage danach.
  • Nicht gerechtfertigte Abzüge werden in Rechnung gestellt
  • Soweit nicht anders zuvor schriftlich vereinbart wurde, sind die Rechnungen der Firma Deco Iris Sàrl sofort nach Erhalt ohne Abzug zahlbar.
  • Bei Nichteinhaltung dieser Konditionen werden nach 30 Tagen Mahnspesen  und ein Verzugszins von 5% erhoben.
  • Die Auftragsbearbeitung beginnt mit dem Eintreffen der Akontozahlung

 

Garantie / Mängelrügen / Gewährleistung

Der Kunde hat die Ware und die geleistete Arbeit sofort nach der Abnahme zu prüfen und Deco Iris die erkennbaren allfälligen Mängel unverzüglich, spätestens jedoch 8 Tage nach Abnahme, schriftlich anzuzeigen. Deco Iris ist Gelegenheit zur Überprüfung der geltend gemachten Mängel einzuräumen. Kommt der Kunde dieser Verpflichtung nicht nach oder versäumt er die Rügefrist von 8 Tagen, gilt die Lieferung als genehmigt. Gewährleistungsansprüche sind damit ausgeschlossen.

Treten verdeckte Mängel auf, sind diese ebenfalls unverzüglich, spätestens jedoch 8 Tage nach ihrer Wahrnehmung, schriftlich  an Deco Iris anzuzeigen. Deco Iris übernimmt die Sachgewährleistung nach entsprechender Überprüfung, sofern die Mängelrüge innert einem Jahr nach der Abnahme erhoben worden ist (Lieferung).

Bei berechtigter Beanstandung und rechtzeitiger Mängelrüge leistet Deco Iris insofern Garantie, als sie nach freiem Ermessen berechtigt ist, die Mängel zu beheben oder Ersatz der Ware zu liefern. — Weitergehende Leistungen erbringt Deco Iris nicht, und Schadenersatzansprüche sind generell wegbedungen.

Mängel bzw. Schäden, die auf unsachgemässe Behandlung, mangelhafte oder fehlende Wartung, übermässige Beanspruchung oder falsches Raumklima zurückzuführen sind, berechtigen nicht zu Gewährleistungsansprüchen. Von der Garantie nicht erfasst sind Bruch von Glas, Spiegel, Mosaik, Stein, Abnützung von Teppichen sowie durch Abnutzung entstandene Schäden am Bezug von Polstermöbel. Leder und Holz sind Naturprodukte. Narben, verwachsene Risse, Ungleichmässigkeiten sowie Farb- und Strukturdifferenzen sind das beste Echtheitszeugnis für diese Produkte. Der Kunde erklärt, davon unterrichtet worden zu sein, dass Objekte aus Holz, mit oder ohne Witterung ausgesetzt zu sein, sich verziehen können und Risse keine Mängel darstellen. Im Gebrauch auftretende Sitzspiegel und Wellenbildung, bei Polstermöbel aller Art, sind produktspezifisch und bilden kein Mangel. Diese typischen Merkmale werden vom Kunden akzeptiert.

Geringfügige Abweichungen in der Abmessung, technische Detailänderungen zur funktionellen Verbesserung des Objektes sowie farbliche Nuancen und strukturelle Ungleichheiten bei Lack- und Beizarbeiten (Handarbeit), Stoffen, Teppichen, Leder und Natursteinen gelten nicht als Mängel. Dieser Gewährleistungsausschluss gilt auch bei Nachbestellungen.

Übliche, zumutbare Abweichungen in den Abmessungen, sowie in Farbe und Struktur, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien liegen, bleiben vorbehalten. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass handelsübliche Abweichungen gegenüber den vorgelegten Mustern üblich sind.

Die Garantie verleiht dem Kunden einen Anspruch auf kostenlose Nachbesserung oder Ersatzlieferung, soweit der Produkthersteller den Mangel anerkennt. Der Kunde kann die Garantie nur geltend machen, wenn er seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen ist. Sofern der Kunde die Nachbesserungsarbeiten durch Deco Iris verhindert, ist Deco Iris von der Haftung freigestellt. Es besteht kein Rückgaberecht.

Der ausschliessliche Gerichtsstand ist der Sitz von Deco Iris Sàrl

(Freiburg )